BIWAPP

21.12.2017 13:00 Alter: 273 days

Bürger Info & WarnApp "BIWAPP" startet ab Januar in Darmstadt

Kategorie: News: Berufsfeuerwehr, TOP News, News: Wixhausen, News: Innenstadt, News: Eberstadt, News: Arheilgen
Von: Pressestelle Stadt Darmstadt

Bürgermeister und Ordnungsdezernent Rafael Reißer: „Bürger sind im Ernstfall schnellstens informiert und können sich auf Nachrichten von offiziell zuständigen Institutionen verlassen.“

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt wird ab Januar die Bevölkerung bei Katastrophen und wichtigen Nachrichten zusätzlich über ihre Mobilfunkendgeräte informieren. Die Warnung erfolgt über die kostenlose App "BIWAPP", die Bürgermeister und Ordnungsdezernent Rafael Reißer am Donnerstag (21.) gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Darmstadt der Öffentlichkeit bei einer Demonstration im Neuen Rathaus vorgestellt hat.

"Mit 'BIWAPP' können wir als Stadt im Katastrophenfall schnell und unkompliziert die Bevölkerung vor Gefahren warnen oder aber auch über die Situation vor Ort informieren und Verhaltenshinweise geben. BIWAPP wird aber auch beim Ausfall städtischer Infrastruktur und anderen Ereignissen, wie zum Beispiel Schulausfällen oder Straßensperrungen zum Einsatz kommen. Wir kommen damit unserem gesetzlichen Auftrag zur Warnung und Information der Bevölkerung, als Ergänzung zu dem bestehenden Sirenennetz nach", erläuterte Bürgermeister Reißer.

Bei der Live-Präsentation von 'BIWAPP' demonstrierten Berufsfeuerwehr und Pressestelle die Handhabung der App. Die Warn-Kategorien umfassen beispielsweise Bombenfund, Chemieunfall, Feuer, Hochwasser, Großschadenslage, Unwetter, Verkehrsunfall, Unterrichtsausfall und Seuchenfall. BIWAPP-Nutzer erhalten auch die nationalen Warnungen des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), die in dessen Notfall-Informations- und Nachrichten-App (NINA) eingespeist werden, sowie die Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Ein akustisches Signal und/oder Vibrationsalarm in Kombination mit einer direkten Push-Meldung auf dem Startbildschirm des Smartphone-Besitzers informieren diesen sofort über die Meldung.

Der App-Nutzer kann seine Warngebiete, die gewünschten Warn-Kategorien und die Benachrichtigungsweise individuell festlegen. Für den individuellen Notfall bietet BIWAPP außerdem eine Hilferuffunktion mit automatischer Erkennung des Standortes (Ortungsfunktion) an. Bei Aktivierung der Wächterfunktion erhalten Nutzer auch fernab des Heimatortes für ihren aktuellen Aufenthaltsort Warnungen, sofern BIWAPP in diesem Bereich von den Behörden eingesetzt wird. Die Firma Marktplatz GmbH hat es zudem ermöglicht, dass die Meldungen auch an Dritte weitergeleitet werden können, die die App nicht auf ihrem Smartphone installiert haben. Dies ist dann über SMS, Email oder Social Media machbar.

Bürgermeister Reißer ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich die App auf ihren Smartphones zu installieren: "Die Darmstädterinnen und Darmstädter sind im Ernstfall so schnellstens informiert und können sich darauf verlassen, dass die via App versendeten Meldungen und Katastrophenwarnungen direkt von den offiziell zuständigen Institutionen kommen. Unsere Nachrichten sind verlässlich und vertrauenswürdig."

Die BIWAPP-App ist kostenlos im App Store von Apple (iOS), im Google Play Store (Android), im Windows Phone Store oder im Amazon Appstore erhältlich. Die erste BIWAPP-Meldung ist bereits für den 3. Januar 2018 vorgesehen. Alle ausgesendeten Meldungen werden auch via Web-Widget in einer Box auf der Startseite von darmstadt.de zu lesen sein.