10.02.2020 11:12 Alter: 15 days
Kategorie: Einsatz: Berufsfeuerwehr, Einsatz: Arheilgen, Einsatz: Eberstadt, Einsatz: Innenstadt, Einsatz: Wixhausen, Top Einsatz
Von: Mendel/Mathes

Orkan Sabine

09.02.2020 - 10.02.2020 Ort: Darmstadt

Orkantief Sabine: 84 Einsätze, 3 Straßensperrungen, 1 verletzte Person


Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Darmstadt sind in der Nacht zum Montag (10.) zu insgesamt  84 Einsätzen ausgerückt. Vor Ort fanden die Kräfte unter anderem abgedeckte Dächer und umgestürzte Bäume vor – so der Stand bis 11 Uhr. Das Orkantief „Sabine“ erreichte die Wissenschaftsstadt Darmstadt gegen 2.30 Uhr mit Böen von mehr als 100 Stundenkilometer, begleitet von starkem Regenfall. Wegen den umgestürzten Bäumen und weiteren Unwetterschäden mussten folgende Straßen in Darmstadt für den Verkehr voll gesperrt werden: die B 449 am Böllenfalltor in Richtung Nieder-Ramstadt, die L 3094 am Stadteingang auf Höhe des Forsthauses Hirschköpfe und dem Oberwaldhaus sowie in Eberstadt die Mühltalstraße zwischen der B426 und dem Mühltalbad. Alle Straßen konnten mittlerweile für den Verkehr wieder freigegeben werden. Verletzt wurde beim Unwetter eine Person, die mit ihrem Auto in Nähe des Steinbrücker Teichs verunglückt ist. Sie konnte von den Einsatzkräften gerettet werden und befindet sich bereits in ärztlicher Behandlung. Der städtische ÖPNV-Betreiber, die HEAG mobilo, hatte am Vormittag aufgrund von Sturmschäden in Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg den Linienverkehr mit Bussen und Straßenbahnen vollständig eingestellt. Mittlerweile fahren die Fahrzeuge wieder eingeschränkt. Informationen zur ÖPNV-Situation gibt die HEAG mobilo unter anderem auf ihrer Internetseite (www.heagmobilo.de). Insgesamt sind aktuell 105 Kräfte der Darmstädter Feuerwehren und des Deutschen Roten Kreuzes im Einsatz. Der Deutsche Wetterdienst hat die amtliche Unwetterwarnung aufgehoben, rechnet heute jedoch weiterhin mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometer und Gewitter. 

 
Alle Darmstädter Schulen, die Horte sowie das Nordbad bleiben am Montag (10.) geschlossen. Dies hatte die Wissenschaftsstadt Darmstadt im Hinblick auf die Sicherheit der Kinder auf dem Weg zu Schulen und Horten am Sonntagnachmittag (9.) entschieden. Die Feuerwehr empfiehlt den Bürgerinnen und Bürgern zudem, wenn möglich das Haus oder die Wohnung nicht zu verlassen. Waldgebiete sollten unbedingt wegen möglicher umfallender Bäume gemieden werden. Auch auf das Autofahren sollte verzichtet werden. Aufgrund dieser Prognosen wird zudem dringend empfohlen, dass Kinder zuhause bleiben und das Haus nicht verlassen. Den Eltern rät die Wissenschaftsstadt Darmstadt daher, Kinder nicht in die Kitas zu bringen.


Die Feuerwehr Darmstadt informiert die Bürgerinnen und Bürger über die aktuelle Situation auch über die Katastrophen-Warn-App BIWAPP und über die Sozialen Medien Facebook (@112Darmstadt) und Twitter (@112_darmstadt).

Orkan Sabine