LF 16-TS (10-45-1)

Durch die zwei starken Pumpen und die hohe Anzahl von B-Schläuchen ist das Fahrzeug besonders gut zur Wasserförderung über lange Wegstrecke geeignet. Zusammen mit dem ELW und dem SW 2000 bildet es den Wasserförderzug. Anfang 2006 wurde auf diesem Fahrzeug ein 6,5 kVA Stromerzeuger aus Vereinsmitteln verlastet, um das Fahrzeug auch bei Unwettereinsätzen optimal nutzen zu können. Neben der vorhandenen Beladung zur technischen Hilfeleistung steht ein Anhänger mit einem Mehrzwecksauger und einer Tauchpumpe für Unwettereinsätze bereit, der im Bedarfsfall nur noch angekuppelt werden muss. Alternativ kann dieses „Unwettermodul“ auch auf dem Schlitten der Tragkraftspritze im Heck verlastet werden. Somit wäre das Fahrzeug auch autark, ohne Anhänger einsetzbar. Bei Bedarf kann dann jederzeit wieder die Tragkraftspritze verlastet werden. Da dieses Fahrzeug ebenfalls über einen Höhensicherungssatz verfügt, ist es neben dem ELW das zweite Fahrzeug für die Höhensicherungsgruppe.
Gehört zu Feuerwehr: FF Darmstadt-Innenstadt
Zurück zur Listenansicht