Ölspurschadenfahrzeug (ÖSF)

Das Ölspurschadenfahrzeug (ÖSF) wird für die Reinigung von Verkehrsflächen die durch Öl- und Kraftstoffspuren verunreinigt wurden eingesetzt. Auch das Entfernen von hartnäckigen sonstigen Verschmutzungen mit Handlanze ist möglich. Ebenfalls kann das Fahrzeug auch z.B. für Löscheinsätze bei Dehnungsfugenbränden eingesetzt werden. Dieses Fahrzeug entspricht dem Merkblatt DWA-M715 der GGUV und darf Straßen reinigen ohne dass danach die Fläche mit einem SRT-Meßinstrument (Surface-Roughness-Tester) auf Griffigkeit getestet werden muß.
Gehört zu Feuerwehr: Berufsfeuerwehr
Zurück zur Listenansicht